Täter-Opfer-Ausgleich

   

  Kontakt:

  Klinkertorstr. 12
  86152 Augsburg
  Tel.: 0821 516 569
  Fax: 0821 5708 7389

  mail: toa@skm-augsburg.de 

  Termine nach telefonischer
  Vereinbarung


Das Strafrecht gibt dem Täter im sogenannten Täter-Opfer-Ausgleich die Möglichkeit, sich um einen Ausgleich mit dem Verletzten zu bemühen, seine Tat ganz oder zum überwiegenden Teil wiedergutzumachen oder deren Wiedergutmachung ernsthaft anzustreben. Ist dem Täter dies gelungen, so kann das Gericht die Strafe mildern oder von Strafe absehen. Zur Durchführung des förmlichen TOA-Verfahrens übergeben Staatsanwaltschaft oder Gericht die Akte an eine geeignete Fachstelle.

   

 

 

Fachstelle Täter-Opfer-Ausgleich

Der SKM Augsburg ist im Landgerichtsbezirk Augsburg Träger der Fachstelle Täter-Opfer-Ausgleich (TOA) für Erwachsene.

Der SKM Augsburg bietet mit seinen geschulten Mediatoren in der TOA-Fachstelle dem Täter und dem Geschädigten die Gelegenheit, Konflikte, die aus einer Straftat entstanden sind, in einem fairen Ausgleich gemeinsam zu regeln. Der Mediator (Vermittler) unterstützt die Beteiligten allparteilich bei ihrem Bemühen um diesen Ausgleich.

….. eine Chance für beide Seiten ….

Der Geschädigte kann:

  • dem Täter die Folgen seiner Tat (entstandene Schmerzen oder Schäden, verletzte Gefühle, Ärger, Angst, Empörung u. a.) verdeutlichen
  • Wiedergutmachung erlangen

Der Täter kann:

  • Hintergründe für sein Verhalten schildern und Verantwortung übernehmen
  • zeigen, dass er die Gefühle des Geschädigten ernst nimmt
  • durch Wiedergutmachung den Versuch unternehmen, den Konflikt zu bereinigen

Die Beteiligten können:

  • einen eventuell schon lange bestehenden Konflikt gemeinsam lösen
  • gegenseitige Vorurteile abbauen und eine Aussöhnung erreichen
  • einen Rechtsstreit vermeiden
Unsere Aufgabe

Wir vermitteln allparteilich zwischen den Beteiligten.

Wir hören beide Seiten in einem Einzelgespräch und vereinbaren – sofern von den Beteiligten gewünscht – den Termin für ein gemeinsames Ausgleichsgespräch, das wir leiten und begleiten.

In diesem Ausgleichsgespräch erhalten die Beteiligten die Möglichkeit, ihre Sicht des Geschehenen zu schildern und eine geeignete Wiedergutmachung festzulegen.

Eine Wiedergutmachung kann z. B. sein:

  • Entschuldigung
  • Geschenk
  • Schadenersatz
  • Schmerzensgeld
  • Verhaltensfestlegung

Nach Beendigung des Mediationsverfahrens erstellen wir einen Abschlussbericht für die Staatsanwaltschaft oder das Gericht und überwachen die Einhaltung der Vereinbarung.

Der Opferfonds

Zur Unterstützung des Täter-Opfer-Ausgleichs haben wir einen Opferfonds eingerichtet, damit ein materieller Ausgleich nicht am fehlenden Geld scheitern muss. Wir zahlen dem Geschädigten die vereinbarte Summe sofort aus und erhalten den Betrag vom Täter in Ratenzahlung zurück.

Jahresbericht 2015 

Ansprechpartner für den Täter-Opfer-Ausgleich beim SKM Augsburg:

Ulla Maier
Juristin
Mediatorin im Strafrecht





SKM Augsburg • Klinkertorstraße 12 • 86152 Augsburg • Tel.: 0821 / 51 65 69 • Fax: 0821 / 5708 7389 • Mail: info@skm-augsburg.de